0028_MILUPA_TAG4_KIND__10374_3.jpg-1400x572.jpg

Eins, zwei, Brei – Ernährungsplan fürs erste Jahr

Für alle Eltern kommt früher oder später der aufregende Zeitpunkt, an dem ihr Baby die erste Beikost bekommt. Da sich jedes Baby in seinem eigenen Tempo entwickelt, ist es kaum möglich, einen allgemeingültigen Plan aufzustellen, wann welche Art von Beikost eingeführt werden soll. Auch die Reihenfolge, in der die Mahlzeiten ersetzt werden, kann individuell verschieden sein. Der nachfolgende Plan dient daher ausschließlich zur Orientierung. Geben Sie Ihrem Baby vertrauensvoll die Zügel in die Hand und hören Sie auf Ihr Bauchgefühl. Wenn wir Sie bei der Ernährung Ihres Babys unterstützen können, sind wir erfahrenen Mamas vom Milupa Eltern & Baby Service gerne für Sie da.

Ihr Milupa Eltern + Baby Service

  1. Home »
  2. Baby »
  3. Ernährung »
  4. Beikost »
  5. Eins, zwei, Brei – Ernährungsplan fürs erste Jahr

Jedes Baby is(s)t anders

Jedes Baby ist einzigartig und entwickelt sich in seiner eigenen Geschwindigkeit. Je nach individueller Entwicklung Ihres kleinen Schatzes können Sie etwa um den 6. Lebensmonat behutsam mit Beikostmahlzeiten beginnen. Ob ein Kind „reif“ ist für Beikost, erkennen Sie an verschiedenen Signalen. Breimahlzeiten sollen langsam und Schritt für Schritt Milchmahlzeiten ersetzen. Was die Reihenfolge anbelangt, in der Ihr Baby Bekanntschaft mit neuen Lebensmitteln schließt, können Sie nichts falsch machen. Anfangs ist es jedoch wichtig, Nahrungsmittel mit hohem Eisen- und Zinkgehalt (Fleisch oder Getreide) und nährstoffreiche Lebensmittel (Gemüse, Obst, Getreide) zu wählen. Dabei können Sie ganz nach Babys Gusto vorgehen: Das eine liebt Kürbis, das andere Karotte, das dritte Pastinake.

Wichtig: Bitte nehmen Sie das Wort „Beikost“ wörtlich, denn auch während der Einführung von Beikost braucht Ihr Baby seine Milch – Muttermilch oder Säuglingsnahrung, falls nicht gestillt werden kann.

Einen übersichtlichen Plan über die verschiedenen Beikostmahlzeiten können Sie hier ansehen:

 

Trink, trink, Babylein trink

Solange Sie Ihren kleinen Knirps stillen, braucht er keine zusätzlichen Getränke. Ab dem Beginn der Beikosteinführung, spätestens jedoch mit der dritten Beikostmahlzeit, sollten Sie ihm zusätzliche Flüssigkeit anbieten. Das Beste für Ihr Baby sind kalorienfreie Getränke wie Wasser (frisches Leitungs- oder spezielles Babywasser) oder ungesüßte Kräutertees. Vermeiden Sie das Dauernuckeln von zuckerhaltigen Getränken, denn das kann die Zähne schädigen – auch wenn diese erst im Kiefer schlummern. Bieten Sie Ihrem Baby stattdessen zuckerfreie Getränke aus einem Becher oder einer (Trinklern-)Tasse an. Spätestens ab dem ersten Geburtstag sollte es geschickt genug dafür sein

Stillhinweis

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, Babys in den ersten 6 Lebensmonaten ausschließlich zu stillen. Milupa unterstützt diese Empfehlung uneingeschränkt. Die Experten unseres Eltern-Services beraten stillende Mütter gern. Bitte klicken Sie hier für weiterführende Informationen zum Thema Stillen und Muttermilch.