Baby
      Tipps

      Ratgeber Baby: Gute Nacht Rituale

      Schlafenszeit! Einfache Tipps für ein entspanntes Zubettgehen

      Dein Baby will einfach nicht einschlafen, dabei hast du wirklich schon alles versucht?! Du hast seine Windel gewechselt, es gestillt, bist mit ihm durch die Wohnung oder den Park gelaufen und trotzdem ist noch kein Sandmännchen in Sicht? Halte durch, Du bist nicht allein! Für fast jede Mama und jeden Papa ist das eine der kräftezehrendsten Herausforderungen mit Baby. Die gute Nachricht: Es wird besser! Dein Baby wird wahrscheinlich am Ende seines ersten Lebensjahres nachts länger am Stück schlafen können – und du dann auch. Damit das aber auch klappt, solltest du schon von Anfang an feste Einschlaf-Rituale etablieren. Sie helfen deinem Baby beim Ein- und Durchschlafen. Weitere wertvolle Tipps haben wir dir hier zusammengestellt. Du fühlst dich ausgepowert, ratlos oder verzweifelt? Unsere erfahrenen Mütter vom Milupa Eltern & Baby Service sind gerne persönlich für dich da – ruf sie einfach mal an!

      Guten Abend, gute Nacht

      Wusstest du, dass du bereits mit 6 bis 8 Wochen eine abendliche Routine bei deinem Baby einführen kannst? Tatsächlich sind immer wiederkehrende Einschlaf-Rituale für dein Baby die perfekte Vorbereitung aufs Schlafengehen. Wichtig ist nur, dass du dich auch selbst konsequent daran hältst. Los geht’s also immer zur gleichen Zeit. Dann folgen in der gleichen Abfolge beruhigende Aktivitäten, wie zum Beispiel Wickeln, Schlafsack anziehen, Buch durchblättern, Äuglein zumachen. Und das Stillen? Das haben wir hier ganz bewusst rausgelassen! Machst du das Stillen nämlich zum Teil eures Einschlaf-Rituals, bist du die einzige Person, die dein Baby zu Bett bringen kann. Puh, was heißt das jetzt: Vielleicht besser nicht? Stille dein Baby lieber an einem „neutralen“ Ort, also nicht gerade unbedingt im Bett. Danach kannst du oder der Papa dann mit der Einschlaf-Routine starten. Dein Baby ist schon etwas älter? Dann kann es trotzdem noch sinnvoll sein, den routinierten Ablauf einzuhalten, auch tagsüber für den Mittagsschlaf.

      (K)Ein Unterschied zwischen Tag und Nacht

      Wusstest du, dass für dein Baby Tag und Nacht so ziemlich gleich sind? Ziemlich erstaunlich, oder? Damit dein Baby tagsüber nur ein Nickerchen macht und nachts dann aber länger schläft, hilft ein kleiner Trick. Dunkle das Zimmer am Tag nicht ab, es darf ruhig hell sein. Und sorge für eine geräuschvolle Kulisse – keinen Grund, auf Zehenspitzen zu gehen. So merkt dein Baby schon bald, dass es Tag ist. Am Abend gestaltest du dein Zuhause dunkler und ruhiger. Vorhänge zuziehen, mit gedämpfter Stimme sprechen, TV-Lautstärke runterdrehen – dein Baby wird diese veränderte Stimmung mitbekommen und wissen, dass der Tag zu Ende und jetzt Schlafenszeit ist. Probier’s mal aus!

      Und so kannst du dein Baby auf das Schlafengehen vorbereiten:

      • Ein warmes Bad für dein Baby läutet das Einschlaf-Ritual ein.
      • Massage, Baby? Aber gerne! Nutze dafür das letzte Wickeln vor der Nachtruhe.
      • Ist dein Baby in einen weichen Schlafanzug eingemummelt, kannst du dich jetzt gemütlich mit ihm zusammen in das ruhige Kinderzimmer setzen. Gedämpftes Licht nicht vergessen!
      • Jetzt ist Quality-Time angesagt! Kuscheln, gemeinsam ein Buch durchblättern, eine Gute-Nacht-Geschichte oder ein sanftes Schlaflied – das wird dein Baby lieben.
      • Lege das liebste Kuscheltier deines Babys in sein Bettchen. Unser Geheimtipp: Wenn du das Kuscheltier ab und an unter deine eigene Decke legst, wird es nach dir riechen – und damit noch vertrauter für dein Baby sein!
      • Danach schaltest du das Licht aus und ein kleines Nachtlicht an. Dadurch gelangt dein Baby sicher und beruhigt ins Schlummerland.

      Unser Tipp:

      Halte die Rituale unbedingt ein, auch wenn du mal nicht zuhause bist. Aber warum? Die vertraute Abfolge wird deinem Baby das Einschlafen in ungewohnter Umgebung erleichtern. Also besser nochmal checken, ob das Lieblingskuscheltier, der Schnuller oder die Schnuffeldecke auch wirklich im Gepäck sind.

      Jetzt im Milupa Eltern + Baby Club anmelden!

      Freue Dich auf persönliche Newsletter sowie Tipps & Beratung von unseren ExpertInnen. Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten!

      Jetzt im Milupa Eltern + Baby Club anmelden!

      Freue Dich auf persönliche Newsletter sowie Tipps & Beratung von unseren ExpertInnen. Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten!

      DU HAST FRAGEN RUND UM UNSERE PRODUKTE ODER BRAUCHST BERATUNG?

      Unser Team vom Milupa Eltern & Baby Club hat jederzeit ein offenes Ohr für deine Fragen - selbst allesamt Mamas verfügen sie über einen großen Erfahrungsschatz und viele praxiserprobte Tipps. Ruf uns einfach mal an!

      Das könnte dich auch interessieren: