0063_MILUPA_TAG2_MAMA__5397_3-1400x572.jpg

So bekommen Sie mehr Schlaf

Die erste Zeit nach der Geburt ist einmalig! Einmalig schön, aber ebenso einmalig anstrengend. Ihre bisher vertraute Routine ist völlig auf den Kopf gestellt. Allzu leicht vergessen junge Mamas anfangs auf sich selbst zu schauen. Halten Sie sich vor Augen, dass Sie Ihre neue Mutterrolle noch mehr genießen können und alles viel einfacher wird, wenn Sie gut für Sie beide sorgen: das Baby und sich selbst. Ein Bereich, in dem frisch gebackene Mütter oft zu kurz kommen, ist der Schlaf. In diesem Kapitel finden Sie einige Tipps, wie Sie zwischendurch kurze Auszeiten einplanen können. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Seite.

Ihr Milupa Eltern + Baby Service

  1. Home »
  2. Tipps »
  3. Mama »
  4. So bekommen Sie mehr Schlaf

Zu Hause einigeln

Die ersten Wochen zu Hause mit dem Baby sind eine Phase der Ruhe und Erholung. Ihr Körper hat 9 Monate dafür gebraucht, sich auf die Geburt vorzubereiten. Es dauert nun genauso seine Zeit, bis Sie sich völlig davon erholt haben. Außerdem will das neue Familienmitglied sich erst langsam eingewöhnen. Diese erste gemeinsame Zeit zu Hause wird auch als Kokon-Periode bezeichnet. Genießen sie es, sich mit Ihrem kleinen Liebling so oft wie möglich ins Bett oder aufs Sofa zu kuscheln und gemeinsam dahinzudösen. Atmen Sie dabei sein unwiderstehliches “Parfum” ein.

Hilfe von außen willkommen

Denken Sie daran, Superwoman ist eine Erfindung aus Hollywood. Bitten Sie Ihren Partner, Freundinnen, Ihre Eltern und Geschwister um Hilfe. Die Omas sind sicher überglücklich, wenn sie sich um das Baby kümmern dürfen, während Sie duschen oder einen Spaziergang machen. Vermutlich ist es auch kein Problem für Ihre Freunde oder Nachbarn, einen vollen Wäschekorb Babybekleidung mitzunehmen und diesen beim nächsten Besuch gemeinsam mit ein paar vorgekochten Mahlzeiten zu bringen. Freundliche Nachbarn erledigen gewiss gerne Ihre Einkäufe mit. So können Sie gemeinsam mit Ihrem Baby ins Schlummerland reisen, wann immer Ihnen danach ist.

Schlaf, Mama, schlaf …

Wer ein paar helfende Hände an der Seite hat, kann sich glücklich schätzen. Dann sind viele Handgriffe schon erledigt und Sie können Babys Ruhephasen dazu nutzen, um sich selbst auszuruhen. Ansonsten denken Sie daran, dass für Ihren kleinen Schatz momentan Nähe und Geborgenheit wichtiger sind als ein ordentlicher Haushalt. Hier noch ein paar weitere wichtige Gedanken zum Thema Schlafen:

  • Ältere Geschwisterchen können lernen, diese Ruhezeit einzuhalten, wenn sie nicht ohnehin im Kindergarten oder in der Schule sind.
  • Wechseln Sie sich an den Wochenenden mit Ihrem Partner beim Baby-Frühdienst ab – so kommt jeder von Ihnen an einem Tag in den Genuss des Ausschlafens.
  • Damit Ihr Schlafrhythmus nachts nicht zu sehr gestört wird, stillen Sie Ihr Baby im abgedunkelten Schlafzimmer. So können Sie schneller wieder einschlafen.
  • Wenn Sie tagsüber gemeinsam mit Ihrem Baby viel Zeit an der frischen Luft verbringen, werden Sie am Abend beide schön bettschwer sein.
  • Trinken Sie viel Wasser und essen Sie ausgewogen, damit Sie mit der nötigen Energie versorgt sind.

Stillhinweis

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, Babys in den ersten 6 Lebensmonaten ausschließlich zu stillen. Milupa unterstützt diese Empfehlung uneingeschränkt. Die Experten unseres Eltern-Services beraten stillende Mütter gern. Bitte klicken Sie hier für weiterführende Informationen zum Thema Stillen und Muttermilch.