Schwangerschaft
      Vorsorge

      Erste Bewegungen deines Babys

      Hey Baby, bist du’s oder bist du’s nicht?

      Eine Schwangerschaft ist voller Highlights: das erste Ultraschallbild, der erste Herzschlag, dein langsam wachsender Babybauch – und dann das erste Strampeln deines Babys! Für viele werdende Mamas ist das ein absolut unvergesslicher Augenblick. Schließlich spürst du nun das erste Mal so richtig, dass ein kleiner Mensch in dir heranwächst.

      Bis es aber soweit ist und du dein Baby strampeln spürst, brauchst du ein wenig Geduld. Im ersten Trimester deiner Schwangerschaft wird dir wahrscheinlich kaum etwas auffallen. Zwar bewegt sich dein Baby schon in deinem Bauch, es ist aber noch zu klein und seine Knochen und Knorpel noch nicht fest genug, um sich bemerkbar zu machen. Zarte Tritte und Stöße werden sich deshalb eher wie ganz normale Darmbewegungen anfühlen. Etwa zwischen der 18. und 20. Schwangerschaftswoche wird deine Geduld belohnt und du wirst dein Baby wahrscheinlich das erste Mal deutlich spüren!

      Bewegungsmuffel oder Boxchampion?

      Nicht jedes Baby macht sich durch wildes boxen oder strampeln bemerkbar – das muss auch nicht sein! Manches Ungeborene ist einfach ruhiger und deshalb für die Mama kaum zu spüren – das heißt aber nicht, dass es deinem Baby nicht gutgeht. Die beste Gelegenheit, dein Baby zu spüren ist abends – es wird häufig aktiv, wenn du zur Ruhe kommst. Solltest du dir Sorgen machen, ob auch wirklich alles mit deinem Baby in Ordnung ist, dann wende dich an deine Hebamme, Ärztin oder Arzt. Sie werden gerne für dich da sein!

      Warten auf ein völlig neues Bauchgefühl

      Du kannst es bestimmt kaum erwarten, dein Baby das erste Mal strampeln zu spüren. Vielleicht kennst du auch diese faszinierenden Bilder, auf denen sich kleine Füßchen unter der Bauchdecke der werdenden Mama abzeichnen. Wie sich die Bewegungen deines Babys im Laufe der Schwangerschaft entwickeln, erfährst du hier.

      • 18. bis 20. Woche: Dein Baby macht sich zum ersten Mal bemerkbar. Am Anfang spürst du vielleicht nur ein sehr zartes Ziehen oder Drücken.
      • 24. bis 28. Woche: Du spürst immer stärker, ob dein Baby gerade schläft oder wach ist. Im zweiten Schwangerschaftsdrittel ist es tagsüber fast durchgehend munter und turnt im Bauch herum. Total faszinierend: Manche werdenden Mamas nehmen sogar den Schluckauf ihres Babys wahr.
      • Um die 29. Woche: In der Gebärmutter wird es nun langsam eng. Da dein Baby jetzt schon einiges an Muskeln aufgebaut hat, fallen seine Tritte manchmal sehr heftig aus.
      • Um die 32. Woche: Dein Baby wird jetzt wahrscheinlich noch lebhafter, bevor es sich etwa in der 36. Woche in seine endgültige Startposition für die Geburt begibt. Rippen-, Magen- oder Blasenboxer sind dann schon mal drin. Es kann auch sein, dass ein Strampeln deines Babys dir kurz den Atem raubt oder dich dringend eine Toilette aufsuchen lässt.
      • 36. bis 40. Woche: Gegen Ende deiner Schwangerschaft wirst du kaum noch Bewegungen spüren. Das ist ganz normal und kein Grund zur Sorge.

       

      Jetzt im Milupa Eltern + Baby Club anmelden!

      Freue Dich auf persönliche Newsletter sowie Tipps & Beratung von unseren ExpertInnen. Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten!

      Jetzt im Milupa Eltern + Baby Club anmelden!

      Freue Dich auf persönliche Newsletter sowie Tipps & Beratung von unseren ExpertInnen. Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten!

      Zur Anmeldung

      DU HAST FRAGEN RUND UM UNSERE PRODUKTE ODER BRAUCHST BERATUNG?

      Unser Team vom Milupa Eltern & Baby Club hat jederzeit ein offenes Ohr für deine Fragen - selbst allesamt Mamas verfügen sie über einen großen Erfahrungsschatz und viele praxiserprobte Tipps. Ruf uns einfach mal an!

      Das könnte dich auch interessieren: