Baby
      Stillen

      Abstillen – das zweite Abnabeln

      Abstillen - das zweite Abnabeln

      Stillen ist zweifellos eine der schönsten und innigsten Erfahrungen, die du als Mama mit deinem Baby teilen kannst. Und deine Muttermilch ist einfach das Beste für dein Kind. Für jede Mama kommt aber irgendwann die Zeit, die Stillbeziehung zu beenden. Wann es aber soweit ist, das entscheiden allein du und dein Baby! Wie du den Abschied vom Stillen und den Umstieg aufs Fläschchen schaffst, erfährst du hier.

      Sanft umsteigen, bitte!

      Das Abstillen ist für viele Mamas mit einer Reihe zwiespältiger Gefühle verbunden, schließlich hast du dein Baby seit der Geburt gestillt und dabei wunderschöne Momente der Nähe geteilt. Andererseits ermöglicht dir der Umstieg aufs Fläschchen plötzlich ganz neue Freiräume und größere Unabhängigkeit.

      Da sich das Abstillen nur schwer wieder rückgängig machen lässt, solltest du dir sicher sein, dass es das Richtige für dich und dein Baby ist. Sprich am besten auch mit deiner Hebamme, deiner Ärztin oder deinem Arzt darüber. Und das Wichtigste: Nimm dir viel Zeit für die Übergangsphase. Der Wechsel vom Stillen zum Fläschchen wird nicht von heute auf morgen klappen. Denn dein Körper muss sich umstellen und wird die Milchproduktion nur langsam drosseln. Und auch dein Baby muss sich in Ruhe an die neue Kost gewöhnen können – schließlich ist ein Fläschchensauger anfangs noch ganz ungewohnt und fremd!

      Ideale Kombi für kleine Feinschmecker: Brust und Brei

      Viele Mamas reduzieren im Rahmen der Beikost-Einführung nach und nach die Stillmahlzeiten. Du kannst zum Beispiel alle sieben Tage eine Stillmahlzeit durch eine Beikostmahlzeit ersetzen. Am Anfang wird dein Baby wahrscheinlich noch keine großen Breiportionen essen. Dann kannst du dein Baby, quasi als Dessert, noch stillen. Durch dieses schrittweise Vorgehen wird deine Milchmenge langsam zurückgehen und deine Brüste weniger Beschwerden verursachen. Bei großem Spannungsgefühl kann es dir helfen, wenn du kleine Mengen Milch abpumpst oder mit der Hand ausstreichst. Verzichte aber unbedingt darauf, die Brust leer zu pumpen, denn das bedeutet deinem Körper: Mehr Milch, bitte!

      Dein Baby mag die Nahrung aus dem Fläschchen nicht annehmen? Dann können dir unsere Tipps von erfahrenen Mamas helfen:

      • Warte auf den richtigen Zeitpunkt! Wenn dein Baby gerade geimpft wurde, zahnt oder Fieber hat, dann solltest du mit dem Abstillen noch etwas warten – denn das wäre jetzt nur zusätzlicher Stress für dein Baby.
      • Am besten pumpst du Muttermilch ab und füllst sie in das Fläschchen. Dein Baby muss sich dann nicht gleichzeitig auf die neue Nahrung und die andere Technik umstellen.
      • Die meisten Babys verzichten nur ungern auf die Brust vor dem Schlafengehen. Stelle deshalb die Abendmahlzeit als allerletztes um.
      • Du solltest auch weiterhin ausreichend trinken. Der oft gehörte Rat, die Trinkmenge zu reduzieren, ist falsch.
      • Du hast ein Spannungsgefühl in den Brüsten? Dann können dir kalte Wickel helfen.
      • Häufig akzeptieren Babys das Fläschchen eher vom Papa. Denn dein Geruch wird stark mit der Brustmahlzeit assoziiert. Überlasse das Füttern deshalb einfach mal deinem Partner.
      • Gute Vorbereitung ist wichtig. Hast du schon alle notwendigen Utensilien wie Fläschchen, Sauger & Co. besorgt? Wie du das Fläschchen richtig zubereitest, erfährst du hier.
      • Probiere unterschiedliche Sauger aus – vielleicht mag dein Baby eine andere Form oder ein anderes Material lieber.
      • Dein Baby ist schon älter als sechs Monate? Dann kannst du ihm auch deine Milch aus einer (Trinklern-)Tasse anbieten.

      Du hast noch Fragen rund ums Abstillen? Unsere Mamas vom Milupa Eltern + Baby Service helfen dir gerne weiter. Oder du sprichst bei Unsicherheiten mit deiner Hebamme, deiner Ärztin oder deinem Arzt.

       

       

      Jetzt im Milupa Eltern + Baby Club anmelden!

      Freue Dich auf persönliche Newsletter sowie Tipps & Beratung von unseren ExpertInnen. Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten!

      Jetzt im Milupa Eltern + Baby Club anmelden!

      Freue Dich auf persönliche Newsletter sowie Tipps & Beratung von unseren ExpertInnen. Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten!

      Zur Anmeldung

      DU HAST FRAGEN RUND UM UNSERE PRODUKTE ODER BRAUCHST BERATUNG?

      Unser Team vom Milupa Eltern & Baby Club hat jederzeit ein offenes Ohr für deine Fragen - selbst allesamt Mamas verfügen sie über einen großen Erfahrungsschatz und viele praxiserprobte Tipps. Ruf uns einfach mal an!

      Das könnte dich auch interessieren: