Kleinkind
      Kleinkind schaukelt mit Mutter im Garten

      Entwicklungskalender Kleinkind

      Dein Kleinkind im 13. Monat

      Kleinkind schaukelt mit Mutter im Garten

      13 Monate: Wie sich dein Kind in diesem Monat entwickelt

      Der erste Geburtstag wurde gefeiert und plötzlich ist dein kleiner Schatz gar nicht mehr so klein? Dein Kind ist jetzt kein Baby mehr, sondern ein Kleinkind und kann vermutlich schon sitzen und krabbeln. Jedes Kind entwickelt sich im ganz eigenen Tempo und manche kleinen Abenteurer können vielleicht schon ein paar kleine Schritte gehen.

      Im zweiten Lebensjahr entwickelt sich dein Kind mindestens genauso schnell wie im ersten Jahr. Dein Kleines wird nicht nur lernen, präziser nach Gegenständen zu greifen, auch sprachlich wirst du im zweiten Lebensjahr große Fortschritte merken.

      Im Kleinkindalter wird dein Nachwuchs immer selbstständiger: Statt gefüttert zu werden, will dein Kind den Löffel am liebsten selbst halten oder seine Schuhe an- oder ausziehen, will es selbst probieren.

      Lobe dein Kind, wenn es etwas Neues versucht - auch wenn es nicht sofort gelingt. Denn für die kommenden Abenteuer benötigt dein Kleines eine große Portion Mut, Selbstvertrauen und deine Unterstützung.

      5184x3456px milupa kleinkind 2 bis 3 jahre spielen lachen blond

      Das kann und lernt dein Kleinkind im 13. Monat

      Schritt für Schritt die Welt entdecken

      Auch im 13. Monat wird dein Kind große Entwicklungssprünge machen. Manche Kleinkinder machen mit 13 Monaten ihre ersten Schrittchen. Aber keine Sorge, wenn es bei deinem Kleinen länger dauert - die meisten Kinder lernen laufen bis zum 15. Monat. Es kann also noch etwas Zeit vergehen, bis dein Kind wirklich selbstständig laufen kann. Anfangs schafft es vielleicht nur ein paar vorsichtige Schritte mit Festhalten an Möbelstücken oder Mamis Hand, alles im eigenen Tempo eben. Übrigens: bis 18 Monate ist alles im absolut normalen Bereich. Also keine Sorge, wenn dein Kleines noch nicht so weit ist. Lasst euch nicht stressen, wenn andere Kinder schon ein wenig weiter sind. Mit viel Lob und gutem Zusprechen wird es sich bald trauen, mehr Neues auszuprobieren.

      Zeit zum Spielen und Tanzen

      Wusstest du, dass fast alle Kinder musikalisch sind? Vielleicht hast du schon mal bemerkt, dass dein Kind versucht, im Rhythmus zu wippen, wenn im Radio Musik läuft. Freu dich mit deinem Kind über die Töne und nehmt euch die Zeit für eine kleine Tanzeinlage. Vielleicht wird dein Kind auch zur Musik klatschen oder quietschen und mitsingen. Übrigens: Buben tanzen genauso gerne wie Mädchen. Höre auf dein Kind wann es Freude an Musik und Bewegung hat. Weil das Tanzen ziemlich anstrengend sein kann, brauchen die kleinen Entdecker danach erst einmal eine Pause. Auf eine Dauerbeschallung mit Musik solltest du übrigens lieber verzichten. 

      Viel häufiger als tanzen wird dein Kind vermutlich spielen wollen. Kleinkinder spielen mit allem, was sie in ihre kleinen Fingerchen bekommen: Becher, Bausteine, aber auch andere Alltagsgegenstände wie beispielsweise Besteck werden als Spielzeug verwendet. Besonders beliebt bei Kindern mit 13 Monaten ist es, Gegenstände in Schachteln, Schubladen und Kisten zu räumen. Sei nicht verärgert darüber, denn so trainiert dein Kind sein räumliches Denken. Es kann also gut sein, dass du ganz verzweifelt deinen Schlüsselbund suchst und ihn in der Waschmaschine wiederfindest. Das kennt sicherlich jede Mama und jeder Papa eines Kleinkindes.

      Kleine und große Vorbilder

      Kinder sind die besten Vorbilder

      Besonders interessant in diesem Alter sind andere Kinder. Zum Beobachten genauso wie zum Spielen. Falls dein Kind größere Geschwister hat, wird es diese ganz genau beobachten und nachahmen. Kinder, die in den Kindergarten oder Kinderkrippen gehen, werden dort ihre Spielgefährten ganz genau beobachten und sich das ein oder andere bei ihnen abschauen. Auch die große Schwester oder der große Bruder werden immer mehr zu Vorbildern.

      Vielleicht fragst du dich manchmal: Warum spielt mein Kind nicht mit anderen Kindern? Keine Sorge, das ist ganz normal. Wundere dich deshalb nicht, wenn dein Kind in der Sandkiste scheinbar noch gar nicht an anderen Spielkameraden interessiert ist. In diesem Alter beobachten die Kleinen zwar andere Kinder, spielen aber noch nicht wirklich viel mit ihnen, sondern mehr mit ihrem eigenen Spielzeug. Sie spielen mehr neben- als miteinander.

      Wie du dein Kleinkind im 13. Monat unterstützen kannst

      Lernen macht Spaß! Vor allem beim gemeinsamen Lesen

      Alle Eltern wissen: Der Alltag mit einem 13 Monate alten Kind hat es in sich. Auch wenn sich jedes Kind im eigenen Tempo entwickelt, kannst du es ganz gezielt bei seiner Entwicklung unterstützen und gleichzeitig eine kleine Ruhepause einlegen. Das gemeinsame Lesen eines Bilderbuches ist eine wunderschöne Gelegenheit, ein paar ruhige Minuten zu zweit zu genießen. Dabei kannst du gleichzeitig die sprachliche Entwicklung deines Kindes fördern, wenn du es aktiv mitlesen lässt: Du kannst dein Kind fragen, wo der Ball ist, um ihn gemeinsam zu suchen. Wenn es die Seite ausführlich „gelesen“ hat, kannst du deinem Kind zeigen, wie es selbst umblättern kann.

      Übrigens

      Lesen ist ein echter Tipp für längere Autofahrten, weil das Blättern und Bilder anschauen die Autofahrt viel spannender macht.

      Schlafen im 13. Monat

      Mit 13 Monaten wird dein Kind etwa 11 bis 14 Stunden täglich schlafen. Die meisten Kinder brauchen neben der längeren Nachtschlafphase noch zwei kürzere Nickerchen tagsüber. Langsam werden die zwei Nickerchen zum Mittagsschlaf übergehen. Wann das so sein wird, hängt aber ganz allein von deinem Kind ab.

      Ernährung eines 13 Monate alten Kleinkindes

      Kinder sind die besten Vorbilder

      Inzwischen hat dein Kleinkind sicher schon Bekanntschaft mit Süßigkeiten gemacht und wird danach betteln. Süß geht aber auch gesund, biete ihm stattdessen lieber Früchte an. Probiere immer wieder verschiedene Obstsorten aus, bestimmt sind auch für deinen kleinen Liebling ein paar dabei die ihm schmecken. Hat dein Kind sich einmal an die gesunden Snacks gewöhnt, finden Beeren und Co. immer einen freien Platz im Bäuchlein. Außerdem lassen sich aus dem frischen und bunten Obst viele tolle Snacks zaubern, die ohne weiteren Zucker auskommen. Gefrorenes Obst lässt sich beispielsweise gut im Mixer zu Eis verarbeiten und ist sehr begehrt. Ein weiterer guter Trick: Lege deinem Kleinkind ein Gesicht aus Obst auf den Teller und wecke so die Freude.

      Gerade, weil dein Kleines mit 13 Monaten noch keinen so großen Magen hat, solltest du darauf achten, dass jede Portion möglichst vollgepackt mit Vitaminen ist. Das gilt nicht nur für gesunde Snacks, sondern auch für die Hauptmahlzeiten. Damit dein Kind zu den Hauptmahlzeiten Hunger hat, ist es sinnvoll, nicht den ganzen Tag „durchzusnacken“. Ideal sind zwei Zwischenmahlzeiten, die aus rohem Gemüse, frischem Obst oder Naturjoghurt mit Obst bestehen können. Auch etwas Brot mit einem (selbstgemachten) Gemüseaufstrich oder Nussmus eignen sich als gesunder Energieschub für zwischendurch.

      Hier findest du einige Rezeptideen für die Ernährung eines Kleinkinds.

      Unser Tipp

      Abenteuer machen hungrig. Deshalb sind manche Kleinkinder wahre Schlemmer. Weil sich die Kleinen im Normalfall viel bewegen, ist Übergewicht im Kleinkindalter selten. Trotzdem gibt es einige Dinge zu beachten, damit dein Kind auch später ein gesundes Essverhalten hat. Deshalb solltet ihr euer Kleinkind niemals dazu zwingen, den Teller leer zu essen und keinesfalls Süßes als Belohnung anbieten. Statt Süßigkeiten reicht es völlig, euer Kind einfach zu loben.

      Milumil Kindermilch: die optimale Begleitung im Kleinkindlalter

      Kindermilch 1+

      Milumil Kindermilch: die optimale Begleitung im Kleinkindlalter

      Schritt für Schritt erobert dein kleiner Entdecker die Welt jeden Tag ein Stückchen mehr. Dafür benötigt dein Kleinkind jede Menge Energie und wichtige Nährstoffe. Milupa Milumil Kindermilch unterstützt kleine Bäuchlein dabei, dass sie genau das bekommen, was sie brauchen - sie ist eine gute Option, um gesunde Ernährung zu ergänzen. Sie wurde speziell für 1- bis 3-Jährige entwickelt und ist optimal an deren Nährstoffbedarf angepasst.

      Zu den Produkten

       

       

       

       

      Das könnte dich auch interessieren:

      5184x3456px milupa baby 5 bis 6 monate mutter auf arm kuscheln

      Jetzt im Milupa Eltern & Baby Club anmelden!

      Freue Dich auf persönliche Newsletter sowie Tipps & Beratung von unseren ExpertInnen. Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten!

      Jetzt im Milupa Eltern & Baby Club anmelden!

      Freue Dich auf persönliche Newsletter sowie Tipps & Beratung von unseren ExpertInnen. Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten!

      Zur Anmeldung

      DU HAST FRAGEN RUND UM UNSERE PRODUKTE ODER BRAUCHST BERATUNG?

      Unser Team vom Milupa Eltern & Baby Service Österreich hat jederzeit ein offenes Ohr für deine Fragen - selbst allesamt Mamas verfügen sie über einen großen Erfahrungsschatz und viele praxiserprobte Tipps. Ruf uns einfach mal an!